Logo160

woge+ eG

Wohnbaugenossenschaft


Wir stehen für

+ Schaffung von sicherem Wohn- und Lebensraum
+ Gemeinschaftliche und selbstverwaltete Wohnprojekte im Dachauer Land für Menschen aus der Region
+ Bewahrung dörflicher Strukturen und Revitalisierung von Leerstand
+ Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein
+ Vielfalt, Respekt und Toleranz

die Menschen

Im Mehrgenerationen-Wohnprojekt der woge+ ist Vielfalt willkommen und erwünscht. Menschen jeglichen Alters, mit unterschiedlichen Lebensentwürfen finden unabhängig von ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft ein Zuhause.
Unterschiedliche Kompetenzen bereichern das Miteinander.

Gegenseitige Hilfe und Wertschätzung, sowie respektvoller und toleranter Umgang bilden die Grundlage des gemeinschaftlichen Wohnens, Lebens und Arbeitens.

Wir sind eine undogmatische Gemeinschaft, die im ländlichen Raum Wohnprojekte genossenschaftlich plant, baut und nutzt.

Gute Beziehungen zu den Menschen im Ort sind uns wichtig. In einem Gemeinschaftsraum bieten wir deshalb die Möglichkeit für Begegnung und Austausch.

das Drinnen

Die woge+ setzt ihre Bauvorhaben im Sinne der Nachhaltigkeit um. Energieeffizienz und hohe Eigenständigkeit in der Energieversorgung sind ebenso im Fokus wie ökologische Baumaterialien und genügsames, flächenreduziertes Wohnen.

Gemeinschaftsräume bieten die Möglichkeit des Zusammenkommens. Die Vielfalt im Hinblick auf die Mitglieder der woge+ spiegelt sich in unterschiedlichen Wohnungsgrößen und in flexibel nutzbaren Grundrissen wider.

Mit Respekt für die Vergangenheit und Blick in die Zukunft werden bestehende Strukturen erhalten und Leerstand belebt.

das Draußen

Die woge+ bietet dauerhaft sicheren Wohnraum für Menschen aus der Region, im Austausch mit der Nachbarschaft und eingebunden in den Ort.

Außenanlagen und Garten werden naturnah gestaltet, weil uns der Erhalt und die Förderung der Artenvielfalt wichtig sind.
Die Bewirtschaftung zur teilweisen Selbstversorgung erfolgt nach ökologischen Kriterien und in natürlichen Kreisläufen.

Die woge+ gestaltet die Außenbereiche so, dass dort für die Bewohnerinnen und Bewohner Begegnungsflächen und Ruhezonen entstehen.

Zur Umsetzung eines autoreduzierten Lebens auf dem Land ist Carsharing ein zentrales Element unseres Mobilitätskonzepts, wie auch die gemeinsame Nutzung von ÖPNV-Abos und Lastenrädern.

wir suchen

Lösungen für den Erhalt von Bestandsgebäuden in vorhandenen Strukturen zur Schaffung von Wohnraum und zur Umsetzung unserer Ziele

Baugrund, gerne mit leerstehenden Gebäuden

weitere interessierte Menschen mit Engagement und vielfältigen Kompetenzen, die sich mit uns an der Entwicklung und dem Aufbau der woge+ beteiligen wollen und Lust haben im Wohnprojekt zu leben.

Fördermitglieder, die unser Projekt unterstützen
Guggenberg 67

Neuigkeiten vom Wohnprojekt Dachauer Land

18. März 2024 und 25. April 2024

 

Es finden online neue Infoveranstaltungen, jeweils um 19:30, statt.
Wir bitten um Anmeldung unter woge@woge-plus.de
123819
30 . November 2023
Wir sind eine eingetragene Genossenschaft !
Screenshot 2023-09-26 222839
7. Oktober 2023
Präsentation und Stand beim Wohnprojekttag.
5
September 2023
Wir bereiten gemeinsam unsere Vorstellung beim Wohnprojekttag im Oktober vor.
August 2023

 

Die woge+ eG iG beschließt die Unterlagen für die Gründungsprüfung beim VdW Bayern abzugeben.
9
Juli 2023
Exkursion mit der Gruppe ins Dachauer Land.
zeichnung
Mai 2023
Workshop Planung: wo kann reduziert werden? Wie viel Wohnfläche brauchen wir? Welche Ideen für Grundrisse und Wohnformen haben wir? Wie viele Autos brauchen wir?
tuer
Frühjahr 2023
Finanzen, Behörden, Baurecht ...
Flyer, Logo, Website ...
8
Februar 2023
Wir informieren die Interessent*innen über den finanziellen Rahmen und das Prinzip der Genossenschaft.
2.1
Januar 2023
Gemeinsame Wanderung im Dachauer Hinterland und Gründungsversammlung der Genossenschaft woge+ eG iG.
ws33
Dezember 2022
Ein Workshop zum Sammeln von konkreten Ideen für das gemeinsame Wohnprojekt.
Oktober 2022

 

Die Entscheidung ist gefallen: Wir gründen eine Genossenschaft.
Finanzierung und Satzung stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.
6
Sommer 2022
Wir nehmen weitere Interessent*innen in unsere Gruppe auf.
7
Frühjahr 2022
Bei regelmäßige Treffen und einem Workshop im Mai erarbeiten wir ein Konzept. Wie wollen wir gemeinsam leben, welche Rechtsform ist die richtige?
Dezember 2021 und Januar 2022

 

Eine kleine Anzeige im Amperboten ergibt 50 Zuschriften von Interessent*innen.
Die ersten Infoveranstaltungen und ein Ausflug zum Hof. Wir finden die richtigen Leute und werden eine feste Gruppe.
September 2021

 

Vorstellung unseres Projekts auf dem Wohnprojekttag in München.
5
August 2021
Die Idee eines gemeinschaftlichen Wohnprojekt auf dem großväterlichen Hof soll Realität werden. Wir suchen Mitstreiter*innen.
2
April 2020
Bei einer Wanderung durchs Dachauer Land träumen wir vom Leben auf dem Land.
vbb1